Der EVZ länger ohne Carl Klingberg

­ Der schwedische Stürmer fällt mit einer Halswirbelverletzung auf unbestimmte Zeit aus.

Die Verletzung hat sich Carl Klingberg beim 2:1-Sieg der Zuger gestern Freitag in Langnau zugezogen. Nach einem Zweikampf stürzte er unglücklich kopfvoran in die Bande und musste ins Spital Langnau überführt werden. Inzwischen ist er in ärztlicher Behandlung im Zuger Kantonsspital. Wann er das Spital verlassen kann und wie lange er ausfällt, ist im Moment schwierig abzuschätzen. Sportchef Reto Kläy: „Das wird sich erst im Verlauf der kommenden Woche zeigen. Wir sind aber froh, dass er keine Lähmungserscheinungen hat.“

Der EVZ wünscht Carl Klingberg gute Besserung und baldige Genesung!