Der Fahrplan für die Heim-WM steht

Die Frauen Nationalmannschaft startet mit zwei Trainingslehrgängen ins WM-Jahr 2019. Hinsichtlich dieses Grossevents im Dezember in Neuenburg bietet der Trainer Rolf Kern ein erweitertes Kader auf.

 

Ende Januar und anfangs Februar trifft sich die Frauen Nationalmannschaft in Zuchwil und Winterthur. 23 Feldspielerinnen und drei Torhüterinnen hat der Headcoach Rolf Kern insgesamt für die beiden Trainingslehrgänge aufgeboten. So erhalten mehrere Spielerinnen eine Möglichkeit, sich für die Heim-WM im Dezember zu empfehlen, darunter auch eine Debütantin: Für Luana Rensch von Piranha Chur ist es der erste Trainingslehrgang mit der Frauen-Nati.

 

An diesem Wochenende in Zuchwil geht es darum, die Spiele der Euro Floorball Tour vom November noch einmal nachzubearbeiten. Mit drei Niederlagen gegen Finnland, Schweden und Tschechien beendeten die Schweizerinnen damals das Heim-Turnier in Neuenburg. «Wir wissen, dass nicht alles gut war und wollen diese Sachen nun ansprechen», sagt Rolf Kern. Der Fokus im Training liegt auf dem Spiel mit Ball. Nebst den Trainings führt der Coach Einzelgespräche mit jeder Spielerin durch. Im zweiten Lehrgang in Winterthur stehen vor allem interne Trainingsspiele auf dem Programm, in denen Gelerntes angewendet wird.

 

Anfangs Mai Kick-off zur Frauen-WM

Nach diesen Trainingslehrgängen steht dann eine längere Pause an, bevor im Mai die WM-Kampagne so richtig eingeläutet wird. Im gleichen Monat fängt wie im letzten Jahr die «Sommer-Challenge» an: Jeden Freitag trainieren die Frauen zusammen in Winterthur. Von Juni bis August werden erneut Trainingsspiele gegen Männerteams durchgeführt. Die Länderspiele anfangs September in Finnland gegen die finnische und tschechische Nationalmannschaft bilden den Abschluss der Sommertrainings. Die letzten Länderspiele vor der Weltmeisterschaft stehen im Oktober an der Euro Floorball Tour an.

 

Alle Schweizer Auswahlteams starten an diesem und am nächsten Wochenende mit Trainingslehrgängen ins Jahr 2019. Hier geht es zu den Kaderlisten.


Frauen A


25.-27.1. in Zuchwil

Torhüterinnen: Lara Heini (Pixbo Wallenstam IBK, SWE), Monika Schmid (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Tina Leuenberger (Wizards Bern Burgdorf)

Feldspielerinnen: Alexandra Frick, Jael Koller (Red Ants Rychenberg Winterthur), Andrea Gämperli, Isabelle Gerig, Kassandra Luck, Julia Suter, Michelle Wiki (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Brigitte Mischler, Simone Wyss, Nadia Cattaneo (Wizards Bern Burgdorf), Lisa Liechti, Nathalie Spichiger (Skorpion Emmental Zollbrück), Flurina Marti, Géraldine Rossier, Corin Rüttimann, Margrit Scheidegger, Katrin Zwinggi, Seraina Ulber, Chiara Gredig, Luana Rensch (piranha chur)


 

1.-3.2. in Winterthur

Torhüterinnen: Lara Heini (Pixbo Wallenstam IBK, SWE), Monika Schmid (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Tina Leuenberger (Wizards Bern Burgdorf)

Feldspielerinnen: Alexandra Frick, Jael Koller (Red Ants Rychenberg Winterthur), Andrea Gämperli, Isabelle Gerig, Tanja Stella, Julia Suter, Michelle Wiki (UHC Kloten-Dietlikon Jets), Brigitte Mischler, Simone Wyss, Mirjam Hintermann (Wizards Bern Burgdorf), Lisa Liechti, Nadia Reinhard, Nathalie Spichiger (Skorpion Emmental Zollbrück), Flurina Marti, Géraldine Rossier, Corin Rüttimann, Margrit Scheidegger, Katrin Zwinggi, Seraina Ulber, Chiara Gredig, Luana Rensch (piranha chur)