Eulachstädter siegen auch gegen die GCK Lions mit 4:1

Mit dem Schwung des Sensationssieges gegen Kloten am vergangenen Spieltag, gelang dem EHC Winterthur auch gegen die GCK Lions ein 4:1-Sieg.Ausschlaggebend waren hierfür auch die Special Teams, welche die Winterthurer mit zwei Powerplays und den Toren von Stürmer Anthony Staiger (zum 1:0) und Verteidiger Reto Kobach (zum 2:0) konfortabel in Führung brachten. Diesen Vorsprung verwalteten die Winterthurer auch im zweiten Drittel, welches ohne Tore zu Ende ging.

Im Schlussabschnitt gelang den Eulachstädter dank zwei weiteren Toren von Orlando Scherz (zum 3:0) und Kevin Bozon (zum 4:0) der Nackenschlag.
Die GCK Lions, welche nie richtig den Tritt ins Spiel fanden, konnten drei Minuten vor Schluss nur noch den Ehrentreffer durch Verteidiger Xeno Büsser realisieren.

Somit feierte Winterthur den dritten Sieg in dieser Saison und den zweiten in Serie. Für die GCK Lions war dies, nach gutem Start in die Saison, die zweite Niederlage in Serie und mit 1:4 auch die Deutlichste.

Die Stimmen zum Spiel gibt es hier: