Nationalmannschaft am 28. Oktober in der Zuger Bossard Arena gegen Serbien

Zug, 12.06.2018 Sport, Handball, WM Playoff Rueckspiel Schweiz - Norwegen. Copyright by: foto-net / Alexander Wagner

Die Schweizer Nationalmannschaft der Männer bestreitet ihr erstes und zugleich wegweisendes Heimspiel der EM-Qualifikation gegen Serbien am Sonntag, 28. Oktober, in der Zuger Bossard Arena. Anpfiff ist um 13.15 Uhr. Mit einem Heimsieg könnte sich die SHV-Auswahl die Türe zur erstmaligen EM-Teilnahme seit 2006 bereits aufstossen.

Die EM-Endrunde im Jahr 2020 findet in Norwegen, Schweden und Österreich statt und wird erstmals mit 24 Nationen ausgetragen. Die Ausscheidung wird in acht Vierergruppen gespielt, aus denen sich jeweils die beiden besten Mannschaften plus die vier besten Gruppendritten qualifizieren. Für die Berechnung der besten Gruppendritten werden nur die Direktbegegnungen gegen die auf den Rängen 1 und 2 platzierten Mannschaften herangezogen. Entsprechend wichtig ist das Schweizer Heimspiel gegen Serbien.

Gute Erinnerungen an die Bossard Arena
Die Schweizer Nationalmannschaft war zuletzt am 12. Juni in der Bossard Arena zu Gast. Die SHV-Auswahl von Trainer Michael Suter setzte sich damals vor 3’450 Zuschauern im Rückspiel der WM-Playoffs gegen den WM-Zweiten Norwegen mit 33:30 durch. Der Vorverkauf für das Heimspiel gegen Serbien startet am 24. September bei Ticketcorner.

Auftakt am 25. Oktober in Osijek
Die weiteren Gegner der Schweiz in der EM-Qualifikation sind Kroatien und Belgien. Die SHV-Auswahl startet ihre Kampagne am Donnerstag, 25. Oktober, im kroatischen Osijek. Die beiden Spiele gegen Belgien stehen Mitte April auf dem Programm. Im Juni 2019 werden die definitiven Entscheidungen fallen. Die Schweiz trifft dann zuerst zu Hause auf Kroatien (12./13. Juni 2019) und auswärts auf Serbien (15./16. Juni 2019).