Umaru Bangura und Yassin Maouche fallen bis Saisonende aus

Im letzten Heimspiel gegen den FC St.Gallen 1879 am vergangenen Mittwoch, 18. April 2018, hatte der FC Zürich doppeltes Verletzungspech zu beklagen. Sowohl Innenverteidiger Umaru Bangura als auch Mittelfeldspieler Yassin Maouche mussten in der Schlussphase verletzungsbedingt ausgewechselt werden und fallen bis Ende der laufenden Saison aus.

Bangura zog sich eine Innenbandruptur am rechten Knie zu, Maouche, welcher nach seiner Einwechslung nur sechs Minuten auf dem Platz stand, musste mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel das Spielfeld verlassen.