ZSC Lions zeigen Reaktion!

Nach der deutlichen 1:4 Auswärtsniederlage gegen Davos, zeigten die ZSC Lions im einzigen Montagsspiel der National League gegen den HC Ambri-Piotta eine Reaktion.

Vor fast 8’000 Zuschauern eröffnete Roman Wick den Torreigen bereits nach knapp 3 Minuten im Powerplay.
Nach dem ersten Drittel stand es dann schon 3:0 für die Hausherren, dank den beiden Treffern von Pius Suter und Fredrik Pettersson.
Ambri-Piotta hatte Mühe ins Spiel zu finden und kassierte kurz vor der zweiten Drittelssirene das 4:0 von ZSC-Topscorer Robert Nilsson.
Im letzten Drittel gelang Ambri-Piotta durch Adrien Lauper nur noch der Ehrentreffer zum 4:1, bevor nur wenig später Robert Nilsson seinen zweiten persönlichen Treffer des Abends markierte.
Roman Wick war dann schlussendlich auch für den letzten Treffer der Partie besorgt.
Am Ende bezwangen die ZSC Lions den HC Ambri-Piotta diskussionslos mit 6:1 vor heimischem Publikum.

Die Stimmen zum Spiel gibt es hier im Beitrag.